Die Menschenrechtsübereinkommen des Europarates und der Europäischen Union

Europarat — Menschenrechte

Die Men­schen­recht­sar­beit und Kon­ven­tio­nen des Europarats

Auslegung der Konventionsrechte

Für die Ausle­gung der Europäis­chen Men­schen­recht­skon­ven­tion ist die englis­che und die franzö­sis­che Über­set­zung maßgebend. Sie obliegt dem dem Inter­na­tionalen Gericht­shof für Men­schen­rechte. Dieser ist in seinen Auf­gaben unab­hängig von den jew­eili­gen inner­staatlichen Rechts­grund­la­gen. Seine Ausle­gung der Kon­ven­tions­bes­tim­mungen erfol­gt auf der… Weiterlesen

Europäische Menschenrechtskonvention

Die Europäis­che Kon­ven­tion zum Schutz der Men­schen­rechte und Grund­frei­heit­en (Con­ven­tion for the Pro­tec­tion of Human Rights and Fun­da­men­tal Free­doms) ist der erste Ver­trag, der vom Europarat am 4. Novem­ber 1950 ver­ab­schiedet wor­den ist. Diese Kon­ven­tion kann nur von Mit­gliedern des… Weiterlesen

Menschenrechte in der EMRK

Die Europäis­che Men­schen­recht­skon­ven­tion dient der “Wahrung und For­ten­twick­lung der Men­schen­rechte und Grund­frei­heit­en”. Ähn­lich wie in der Alge­meinen Erk­lärung der Men­schen­rechte der Vere­in­ten Natio­nen ist in der Kon­ven­tion eine Rei­he von bürg­er­lichen und poli­tis­chen Recht­en enthal­ten:

Artikel 1 – Verpflich­tung zur… Weiterlesen