Men­schen­rechts­kom­mis­sar

Council of Europe , Agora-Building

Der Men­schen­rechts­kom­mis­sar (Com­mis­sio­ner for Human Rights) des Euro­pa­rats exis­tiert seit der Ver­ab­schie­dung der Reso­lu­ti­on (99) 50 vom 7. Mai 1999 durch das Minis­ter­ko­mi­tee des Euro­pa­rats. Gewählt wird der Men­schen­rechts­kom­mis­sar von der Par­la­men­ta­ri­schen Ver­samm­lung des Euro­pa­rats aus einer Vor­schlags­lis­te des Minis­ter­ko­mi­tees mit drei Kan­di­da­ten. Ohne die Mög­lich­keit der Wie­der­wahl wird er für eine Amts­zeit von 6 Jah­ren gewählt.

Der Men­schen­rechts­kom­mis­sar soll als unab­hän­gi­ge und unpar­tei­ische außer­ge­richt­li­che Insti­tu­ti­on des Euro­pa­rats das Bewusst­sein und die Ach­tung der Men­schen­rech­te in den Mit­glieds­staa­ten zu för­dern. Sei­ne Auf­ga­be liegt in der Durch­set­zung und dem Schutz der Men­schen­rech­te. Ihm oblie­gen weder die Ent­ge­gen­nah­me von Beschwer­den, noch die Ver­hän­gung von Sank­tio­nen. Der Men­schen­rechts­kom­mis­sar ist für fol­gen­de Auf­ga­ben zustän­dig:

  • tat­säch­li­che Ein­hal­tung der Men­schen­rech­te und Unter­stüt­zung der Mit­glied­staa­ten bei der Umset­zung von Men­schen­rech­ten;
  • För­de­rung der Men­schen­rechts­bil­dung und Bewusst­seins­bil­dung fü Men­schen­rech­te;
  • Fest­stel­lung von Män­geln in Bezug auf die Men­schen­rech­te in der natio­na­len Gesetz­ge­bung und bei der Umset­zung in die Pra­xis;
  • Unter­stüt­zung der natio­na­len Ombuds­per­so­nen oder ver­gleich­ba­ren Men­schen­rechts­ein­rich­tun­gen;
  • Bera­tung und Infor­ma­tio­nen über den Men­schen­rechts­schutz anbie­ten.

Daher kon­zen­trie­ren sich die Akti­vi­tä­ten auf drei gro­ße, eng ver­wand­te Berei­che:

  • Staa­ten­be­su­che und Dia­log mit den natio­na­len Behör­den und der Zivil­ge­sell­schaft
  • Bericht­erstat­tung und Bera­tung über die kon­se­quen­te Umset­zung der Men­schen­rech­te
  • Sen­si­bi­li­sie­rungs­maß­nah­men

Berich­te und schrift­li­chen Äus­se­run­gen wer­den nicht direkt an den betrof­fe­nen Mit­glied­staat gesandt, son­dern an das Minis­ter­ko­mi­tee oder die Par­la­mena­ta­ri­sche Ver­samm­lung des Euro­pa­ra­tes adres­siert.

Bild­quel­len:

  • Coun­cil of Euro­pe , Ago­­­ra-Buil­­ding: Coun­cil of Euro­pe /​ Ellen Wui­baux /​ Art & Build Archi­tec­tes, Brussels; Denu & Para­don Archi­tec­tes, Stras­bourg

Sie sind derzeit offline!